Pflegestellen- und Adoptanteninfo

Wir suchen Pflegestellen und Pflegestellen mit Option Übernahme (Adoptanten) für unsere Hunde

Was bedeutet Pflegestelle?
Wir suchen Menschen, die uns in unserer Arbeit unterstützen und bereit sind, unsere Schützlinge bei sich Zuhause aufzunehmen, sie zu pflegen und ihnen ein Gefühl der Sicherheit geben zu können.
Viele unserer Hunde kommen in einem sehr schlechten Zustand zu uns. Oft wurden sie gequält, geschlagen und auf brutale Weise misshandelt. Dadurch kann es vorkommen, dass manche Hunde „Verhaltensauffälligkeiten“ zeigen, wie z.B. panische Angst vor Händen, Leinen, Stöcken usw.

Wir suchen hundeerfahrene Menschen, die mit so einer Belastbarkeit umgehen können und in der Lage sind, sich auf den Hund einzustellen.
Aber auch Anfänger sind bei uns gerne willkommen denn wir stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Wenn Sie Interesse haben, auf diese Weise aktiv zum Tierschutz beizutragen, würden wir uns über eine Email oder einen Anruf von Ihnen sehr freuen.
Alle weiteren Informationen erhalten Sie dann von uns.

Um eine schnelle Bearbeitung zu garantieren füllen Sie bitte am Besten gleich unseren Vorkontrollfragebogen aus und schicken diesen dann an Nadin:

webmaster@notfall-dalmatinerrettung.de

Weitere Infos für Pflegestellen und Pflegestellen mit Option Übernahme:
Unsere Hunde kommen geimpft, gechipt, entwurmt nach Deutschland.
Sind sie alt genug, sind sie natürlich auch schon kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Wir vermitteln keine Hunde direkt aus dem Ausland…es ist zuerst immer Pflegestelle, gegebenfalls Pflegestelle mit Option Übernahme. Die Erfahrung hat gezeigt, dass dies der bessere Weg ist. Pflegestellen mit Option Übernahme haben ca. 2 Wochen Zeit um sich zu entscheiden ob alles passt und der Hund endgültig bleiben darf.

Dann wird ein Schutzvertrag gemacht. Natürlich erheben wir dann eine Auslagen-(Schutz)-Gebühr. Diese beträgt 390 Euro.
Das mag im ersten Moment sehr viel klingen aber die Hunde was z.B. aus der Tötungsstation Gesser/Spanien kommen kosten uns minimum 500 Euro…meistens
einiges mehr.

Wenn die Hunde nach Deutschland kommen, sind sie auch über uns versichert. Auch für Tierarztkosten kommen wir auf (natürlich in vorheriger Absprache mit uns).

Pflegestellen kommen lediglich für Futterkosten auf und die Hundesteuer die in der jeweiligen Komune anfällt.
Von dieser kann man sich allerdings oft sehr gut befreien lassen, da es offizielle Tierschutzhunde sind.